Brev från Renate Zenker den 26 juli 1954

[Avsändaradress: Renate Zenker, Essen-Steele-Horst, Tossens Büschken 9]

26. 7.

Liebe Märta, lieber Gerd!

O je, o je, in der Schule steckt man ja ganz schrecklich im Dreh drin und kommt zu nichts. Und daß Ihr als Erste auf der langen Liste meiner geplanten Briefe steht, hat Euch gar nichts genützt - denn keiner wurde geschrieben! Heute nun bin ich nicht in die Schule gegangen. Ich habe eine dicke Backe, eine Entzündung, und muß (bzw. darf) zu Hause bleiben. Endlich mal Zeit!

Es sind ja nur noch 5 Tage Schule. Dann kommen die großen Ferien, die bis September gehen. Wunderbar - wir freuen uns so! Am Samstag wird geheiratet und umgezogen. Wir haben in Steele zwei möblierte Zimmer in einem Haus, fast wie eine eigene Wohnung. Ja, und dann starten wir nach Schweden! Wir fahren mit unserem neuen Motorroller und nehmen zwei Zeltbahnen mit. Uli läuft sich schon die Beine ab nach all den Papieren, die wir brauchen.

Habt Ihr dann auch gerade Ferien? Können wir Euch mal besuchen, oder seid Ihr verreist? Können wir mal nach Salta fahren? Wo liegt das denn am Mälarsee? - Ob Tiblins da sind? Sie haben uns doch nicht wieder geschrieben. Großmutter ist sicher bei ihnen?

Auf all unsere Fragen hätten wir so gern noch eine Antwort. Sobald mein Paß fertig ist, wollen wir fahren. Könntet Ihr bitte mal kurz nach Flensburg, Hauptpostamt, postlagernd schreiben? Wir kommen da vorbei.

Für Euren letzten Brief noch herzlichen Dank! Wie geht es Euch? Was machen die Jungen? Es wäre sehr fein, wenn wir Euch sehen könnten. Wir haben es noch zu nichts gebracht als Lehrer, erst allmählich hat man sich die nötigsten Dinge gekauft. An den Motorroller werden wir 1½ Jahre abbezahlen, es war in den Augen unserer Mitmenschen eine Leichtsinnstat - wir aber sind selig über unser eigenes Fahrzeug.

War es Euch auch so gräßlich, aufs Standesamt zu gehen? Bei uns ist es besonders schlimm, weil nebenan Ulrichs Schule ist und wir befürchten, daß die Kinder irgendeinen Schmachtfetzen singen kommen. Aber es soll ja in einer Viertelstunde überstanden sein. Wir sind nicht sehr für die Öffentlichkeit. Auch feiern werden wir nicht, weil sonst das Reisegeld noch knapper wird.

Wir sind so gespannt auf Schweden. Hoffentlich wird das Wetter besser, als es in den letzten Wochen war. Leider hab ich meine wenigen in einem Volkshochschulkursus erworbene Sprachkentnisse wieder vergessen. Mal sehen, wie wir durchkommen.

Herzliche Grüße!

Eure Renate.

Ansvarig utgivare: Stefan Zenker, www.zenker.se

 
Till Liber hemsida  
Senast ändrat eller kontrollerat den 16 juni 2014.